Wirtschaft

Mit der Wirtschaft haben wir einen sehr großen und sehr wichtigen Teil an Arbeit vor uns, denn zum einen nehmen uns ihre Vorstände, Aufsichtsräte und Lobbyisten nicht wirklich ernst, was durch die globale Gemeinschaft der Menschen mutmaßlich anders werden kann. Zum Anderen geht von ihnen ein Diktat aus, das sie zu gerne anders darstellen.

Im Moment steht die Wirtschaft auf dem Standpunkt, das sie die Mikropartikel ab 2020 aus den Produkten entfernen kann. Dann allerdings haben wir mutmaßlich einen Grad der Verunreinigung und Vergiftung erreicht, der wohl kaum noch in den Griff zu bekommen ist. Andererseits ist es der Bereich in dem wir am schnellsten, unbürokratisch und ohne wirklichen finanziellen Aufwand erfolgreich aktiv werden können, denn die Lösung ist, durch die globalen Vernetzungen maximale Aufklärung zu betreiben, zu unterstützen und zu propagieren. Die Gemeinschaft und die Verbindung vieler Organisationen, bringt da die wirklichen Vorteile. Darüber hinaus können wir durch die Nutzung von Alternativen und das Nachaußentragen dieser Alternativen, in der direkten Zukunft viel erreichen. Damit wird sich der Druck, wenn auch nur im Kleinen, trotzdem deutlich verändern.

Darüber hinaus gibt es viele Alternativen, die wir dem entsprechend entwickeln können. Wenn diese dann open source allen Menschen zur Verfügung stehen, werden wir auch das eine oder andere erreichen. Hier sind einige Sachen in der Schublade, die nur auf ihre Verwirklichung warten, deren Haltbarkeit und Nachhaltigkeit seinesgleichen sucht.

In diesem Bereich ist es das Vernünftigste, hier auf die Gemeinschaft zu warten. Arbeit, Ansätze und Ideen gibt es in Hülle und Fülle. Es ist aber vollkommen sinnfrei, hier alle möglichen Einzelheiten aufzuzählen. Der Aufwand der zur Reinigen der Gewässer erforderlich ist, ist den meisten aktiven Menschen bewusst, und das gilt es an dieser Stelle deutlich zu machen. Wir sollten aber nicht das Dach errichten wollen, ohne vorher das Fundament des Hauses zu erstellen.