Rekultivierungen Natur und Umwelt

In den vorangegangenen Seiten dieses Untermenüs zum Thema ‘Wege des Wandels’ wurden die anfänglichen Veränderungen verdeutlicht, die im ersten Moment auch Ängste erzeugen können. Dabei kommen wir jetzt in einen Bereich, der diesbezüglich alle Ängste abbauen wird. Wenn wir die ganze Zeit von Abbau, Rückentwicklung und Auflösung reden, scheint hier anfänglich die Existenz vieler Menschen in Frage gestellt zu sein. Dabei wirken die kleinen und bisherigen Andeutungen, dass viele Menschen gebraucht werden, um alles wieder in die Heilung zu bringen, nicht selten wie ein Wunschdenken. Und das ist auch verständlich, wenn man das ganze nicht wissenschaftlich intensiv studiert hat oder es wenigstens breit gefächert und wissenschaftlich orientiert hinterfragt hat. Man sollte sich aber für die nächsten Inhalte verdeutlichen, das die Masse an ausschließlichen Betrachtungen unseres Alltags, nicht wirklich einer Relevanz entsprechen. Denn vieles was wir heute und aktuell als Maßstab für uns betrachten, ist ebenfalls auf der hierarchischen, patriarchen Orientierung und für den Erhalt subjektiv geführter Strukturen ausgelegt. Das betrifft alle Bereiche und führt von der breiten Masse bis in die Reihen der intensivsten Systemkritiker. Es erklärt aber auch, warum Auswege bis her nicht funktioniert haben und nie funktionieren können.

Einer der wesentlichen Punkte ist, das wir Kompromisse angestrebt haben und anstreben, wo selbige nicht mal im Ansatz akzeptiert werden können. Davon abgesehen, das sie überhaupt nicht notwendig sind, am Ende nur den Interessen Einzelner dienen und wir selbst haben oftmals nicht mal einen Vorteil, der nicht mal einer Rechtfertigung entsprechen könnte. Das Problem ist, das diese Art qualifizierte, objektive, kreative und schöpferische Dialoge gänzlich ausschließt und verhindert. Lösungs- und zielorientierte Ansätze verstummen dabei nicht selten auf Kosten der Menschheit, der Erde, Natur und Umwelt und das Problem wird vertagt. Das alles letztlich nur deshalb, weil Macht und Einfluss geltendmachende Einzelinteressen nüchtern betrachtet, ihre Macht missbräuchlich zum eigenen Wohl einsetzen. Die auf der Erde und durch die Natur gegebene größte Macht für die größte Gemeinschaft ist, nebenbei bemerkt, mit Sicherheit nicht dafür gegeben, damit der Ursprung der Macht zerstört, sondern geschützt wird. Jeder kann das für sich selbst auslegen wie er möchte, jedoch haben wir die Möglichkeiten Macht in Anspruch zu nehmen und wir ignorieren die Quelle der Macht. Wir beißen letztlich die Hand die uns füttert und wir stellen uns somit unseren jeweiligen subjektiven Betrachtungen gegen eine Vielfalt der Natur, die wir sukzessive immer weiter reduzieren. Dabei wissen wir genau das die Vielfalt hier letztlich der Maßstab des Ganzen ist.

Bis hierhin sollte klar geworden sein, das es sich bei einer Wüstenbegrünung eben nicht mehr um das monokulturelle Anpflanzen von Bäumen oder Palmen handeln kann, die man alle 18 Jahre abholzt und neu anpflanzt. Hierbei geht es um aufwendige, intensive und vielfältige Aufbauprogramme, an deren Ende neue Ökosysteme entstehen, die anschließend nicht mehr dem Wüstenwachstum unterliegen, sondern wieder selbsterhaltende natürliche Klimazonen ausbilden. Das allerdings, schafft man nicht in 20, 30 oder 50 Jahren, das braucht Zeit um wieder zu entstehen. Dazu werden Menschen gebraucht, die das aus ihrer Berufung und Selbstverantwortung heraus tun, die jetzt ihre Liebe ausleben und so dafür Sorge tragen. Das betrifft sehr viele Menschen, schließlich haben wir eine sehr große Menge an diesen Flächen. Dazu kommt das Wüstenbegrünung ja nur der erste Punkt einer langen Liste ist, wenn wir uns die Herausforderungen anschauen, die hier auf uns warten. Es geht bei der Betrachtung nicht um die Bereiche, die es zu erarbeiten gilt, sondern um die Grundlagen die gebraucht werden, die realen Problemstellungen anzugehen.  Das ist der Mensch, der am Anfang erst die erforderlichen Grundlagen benötigt, damit sich ein Erfolg einstellen kann, der heute real nur eine Dramatisierung der Problematiken bedeutet.

12total visits,2visits today